Ayurveda Tipps

Gandusha – das ayurvedische Ölziehen – zählt zu den Methoden einer gesundheitsfördernden Morgenroutine.

Das Öl bindet fettlösliche Stoffe in der Mundschleimhaut und kann gemäß Studien sogar die Anzahl einer Karies auslösenden Bakterienart (Streptococcus mutans) verringern. Es pflegt und stärkt Zahnfleisch und Zähne, beugt Mundtrockenheit vor, reduziert Mundgeruch und verbessert den Geschmackssinn. Für die Anwendung von Gandusha wird reines Sesamöl verwendet, bei gereizten Schleimhäuten pures Ghee.

Zur Behandlung vorhandener Erkrankungen in der Mundhöhle kommen auch medizinierte Öle und Flüssigkeiten zum Einsatz – fragen Sie in diesen Fällen einen kundigen Ayurvedamediziner.

Und so wird’s gemacht:

Schaben Sie morgens nach dem Aufstehen zunächst Ihre Zunge und trinken Sie ein Glas heißes Wasser.

Nehmen Sie dann 1 – 2 Esslöffel Öl in den Mund und halten Sie dieses ca. 10 Minuten lang unter leichtem Bewegen. Das Öl-Speichel-Gemisch verfl üssigt sich in dieser Zeit. Achten Sie darauf, nichts zu verschlucken. Spucken Sie danach das Fett in ein Papiertuch und entsorgen Sie dieses über den Hausmüll.

Spülen Sie mehrmals den Mund mit warmem Wasser aus. Putzen Sie dann nach ca. 15 Minuten Ihre Zähne.

Ayurveda Journal 40 · Seite 7

[ratings]