Erholsamer Schlaf und eine gute Verdauung sind nach dem Ayurveda zwei elementare Säulen eines ausgeglichenen Lebens. Schon eine kleine Gewürz-Haus-Apotheke kann hier Wunder vollbringen.

Einfache ayurvedische Tipps für einen guten Schlaf und eine regelmäßige Verdauung von dem renommierten Ayurveda-Experten Dr. med. Schrott.

Fenchel-Ingwertee für erholsamen Schlaf

Falls Sie trotz tiefem Schlaf morgens nicht frisch und erholt aufwachen, liegt es meist daran, dass Ihr Verdauungssystem mit Ama (Stoffwechseltoxinen) belastet ist, die sich über Nacht ansammeln und eine wirkliche Erholung verhindern. Hier hilft oft eine einfache Teemischung aus Fenchel, Ingwer und Kardamom.

Dieser Schlaftee:

  • beruhigt und entspannt
  • fördert dadurch einen ruhigeren Schlaf,
  • stärkt das Verdauungsfeuer, hilft bei Blähungen und
  • hilft dem Körper bei der Verbrennung und Ausleitung von Stoffwechselschlacken, die über Nacht anfallen und die Erholung im Schlaf erschweren.

So wird’s gemacht:

1 TL ganze Fenchelfrüchte
½ TL Ingwerpulver oder 1 TL Ingwersaft
oder eine mittelgroße Ingwerscheibe
½ TL Kardamompulver

Die Zutaten in einer Tasse Wasser aufbrühen, kurz ziehen lassen, abseihen und vor dem Schlafengehen trinken.

Gewürzabkochung aus Ingwer und Kreuzkümmel

Die Heilsubstanzen des Ingwers stärken das Verdauungsfeuer, regulieren die Darmflora und helfen Toxine zu verbrennen, die auch als Nährboden für krank machende Keime oder Darmpilzerkrankungen dienen. Unterstützt wird diese Wirkung bei dem folgenden Rezept durch die Früchte des Kreuzkümmels (Cuminum cyminum), auch Mutterkümmel genannt, der in der Ayurveda Medizin als verdauungsförderndes, den Darm entkrampfendes und die Darmflora regulierendes Mittel in vielen Rezepturen und Kräuterpräparaten verwendet wird. Die Heilwirkungen der Gewürze werden durch das Einkochen der Zutaten zusätzlich intensiviert.

Dieses Dekokt:

  • hilft vor allem gegen Blähungen
  • unterstützt die medizinische Behandlung bei Störungen der Darmflora und bei Darmpilzbefall
  • kräftigt das Verdauungsfeuer
  • Es kann aber auch zur Vorbeugung in Zeiten ungesunder Ernährung oder im Frühjahr zur Entschlackung und gegen Frühjahrsmüdigkeit empfohlen werden.

So wird’s gemacht:

Fünf Scheiben einer gewaschenen und geschälten Inwerwurzel und einen Teelöffel Kreuzkümmelfrüchte in 200ml Wasser auf ein Viertel der Ausgangsmenge, also etwa 50ml, herunterkochen. Diese Abkochung je nach Notwendigkeit einige Tage oder bis zu vier Wochen oder länger vor dem Mittag- und Abendessen heiß trinken.

Aus: “Ayurveda – Die besten Tipps” von Dr. Ernst Schrott, 2004, Goldmann-Verlag

Originalausgabe: Paperback, Broschur, 288 Seiten, 12,5 x 18,3 cm, 10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-16573-5
7,90 | 8,20 | 11,90* (*empf. Verkaufspreis)

Ayurveda Journal 37 · Seite 11

[ratings]