Schonende Kost für ältere Menschen

Der Ayurveda kennt eine Vielzahl von Schonkost-Zubereitungen für verschiedene Krankheitsbilder. Man kann sogar sagen, dass dies eine besondere Spezialität dieses alten Wissens ist. Darüber hinaus wird aber auch bei der normalen Ernährung darauf geachtet, dass sie leicht bekömmlich und gut verdaulich ist. Daher rührt auch die Betonung gekochter Speisen.

Lecker und leicht zuzubereiten ist die Kürbissuppe, die auch am Abend eine ganze Mahlzeit darstellen kann. Oder eben als Vorsuppe kombiniert mit einem Hauptgericht.

Kürbissuppe

• Hokkaido-Kürbis 500 g

• Kartoffeln, mehlig 200 g

• Ingwerwasser 1 Ltr.

• Koriandersaat

• Fenchelsaat

• Ghee

• Korianderkraut 1 Bund

• Steinsalz

Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden, Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, Koriandersaat und Fenchelsaat fein mörsern, Korianderkraut gründlich waschen, die Stiele klein hacken und das Kraut separat fein schneiden.

Ghee in einem Topf erwärmen, die gemörserten Gewürze darin leicht anbraten, die fein geschnittenen Korianderstiele kurz mitbraten, Kürbiswürfel und Kartoffeln zugeben und ohne dass sie Farbe annehmen, anschwitzen lassen, anschließend mit Ingwerwasser auffüllen und das Ganze weich köcheln lassen.

Nun die Suppe mit einem Mixstab pürieren, mit Steinsalz abschmecken und vor dem Servieren mit dem fein geschnittenen Korianderkraut verfeinern.

Fenchel mit Reis und Mungdal

Fenchelgemüse

• Fenchel 600 g

• Fenchelsaat

• Galgantpulver

• Steinsalz

• Gemüsefond

Fenchelsaat in einer Pfanne trocken anbraten und danach fein mörsern. Fenchel waschen – in feine Streifen schneiden. Fenchelsaat in einen Topf geben, ein wenig Gemüsefond angießen und den Fenchel darin weichdünsten. Galgant zugeben und mit Steinsalz abschmecken.

Basmati Reis

• Basmati Reis 200 g

• Gemüsefond 400 ml

• Steinsalz

• Curryblätter

• Zimtrinde

Gemüsefond, Steinsalz, Curryblätter und Zimtrinde in einem Topf zum Kochen bringen, Reis zugeben, nochmals aufkochen lassen, Deckel auf den Topf geben, Kochplatte ausschalten und den Reis ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Mungdal

• Mungdal 120 g

• Kreuzkümmel

• Koriandersaat

• Kurkuma

• Ghee

• Blattpetersilie

• lngwerwasser oder Gemüsefond ca. 0,6 Ltr.

• Steinsalz

• Asa foetida

Ghee in einen Topf geben, die gemörserten Gewürze darin leicht anbraten, die feingeschnittenen Stiele der Petersilie leicht mitanschwitzen. Anschließend den Mungdal zugeben und mit Ingwerwasser oder Gemüsefond auffüllen. Alle zusammen mindestens 2 Stunden leicht köcheln lassen und vor dem Servieren mit Steinsalz, Asafoetida und der gehackten Blattpetersilie abschmecken.

Erschienen im Ayurveda Journal 32

Ayurveda Journal 32 Cover

Das Ayurveda Journal beschäftigt sich in dieser Ausgabe als Titelthema mit dem Schwerpunkt “Gesünder älter werden”.