Im klassischen Edelsteinland Indien wusste man schon vor 3000 Jahren, was in unserem wissenschaftlichen Zeitalter erst nach und nach erforscht, geprüft und angewendet wird – die gesundheitsfördernde Wirkung der Edelsteine und Edelsteinpräparate.

Die im höchsten Glanz strahlenden Edelsteine wurden traditionell getragen, um astrologische Einflüsse der Planeten zu neutralisieren oder wurden in Aschen- und Pulverform als Edelsteinmedizin verw

endet.

Edelsteine erfüllen die Aura und strahlen bis ins Herz

Edelsteine und Kristalle sind Festkörper, Bausteine des Mineralreiches und Basis der Schöpfung. Typisch für sie ist die Anordnung der Moleküle in einem von sieben verschiedenen Kristallsystemen, in das natürlich potenzierte Spurenelemente farbgebend höchst geordnet eingelagert sind.

Edelsteine wurden früher nicht nur in Indien sondern auch in China, Ägypten und zu biblischen Zeiten als Schutzsteine getragen oder in langwierigen Verfahren fein pulverisiert und in medizinischen Präparaten oder Kosmetikprodukten verwendet.

Mit der Hochtechnologie unserer Zeit ist es gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, das eine Pulverisierung bis in den Nanometerbereich ermöglicht. Erst in dieser Feinheit können die in natürlichen Hochpotenzen enthaltenen Spurenelemente freigesetzt werden und mit der Magensäure oder dem Hautsekret in Lösung gehen. Dadurch werden die im Ayurveda wichtigen Ordnungsprinzipien zur Erweiterung des Bewusstseins und Förderung der Gesundheit unterstützt. Die vom Institut für AyurVeda Edelsteintherapie empfohlenen Edelsteinpräparate enthalten tatsächlich Edelsteinpulver und sind Dank modernster Technologie heute für jedermann erschwinglich.

Auswahl der richtigen Edelsteine

Die richtige Auswahl der benötigten Edelsteine oder Edelsteinpräparate kann erstens mit einem Edelsteinstrahlertest, zweitens nach gesundheitlichen Aspekten oder drittens über eine astrologische Beratung erfolgen. In den Edelsteinstrahlern sind Edelsteine mit Therapieschliff eingefasst, die durch ein geordnetes Licht angeregt, verstärkt und über die Aura und die Chakras (Energiezentren in den Bereichen der Hormondrüsen) in Wechselwirkung treten können. Aufgrund der auftretenden Reaktionen ist leicht festzustellen, welche Edelsteine und/oder Edelsteinpräparate individuell gebraucht werden.

Bei regelmäßiger komplementärmedizinischer Anwendung kann eine ganzheitliche Regneration insbesondere bei psychosomatischen und chronischen Beschwerden eintreten. Die Ayur-Veda Edelsteintherapie nach Roller ist seit 1997 von Schweizer Krankenkassen anerkannt und wird bis zu 80% bezahlt.

Joachim Roller forscht auf dem Gebiet der Edelsteinmedizin und Nanomineralen-Technologie seit 25 Jahren. Institut für Ayur-Veda Edelsteintherapie e. V

06543 Falkenstein-Pansfelde/Harz

Tel.: 034779/20929 · Fax: 034779/20589
Ayurveda Journal 4 · Seite 28