Gemüse-Pfanne

Kürbis-Ingwer-Suppe

Apfel-Chutney

 

 Gemüse-Pfanne (leicht und belebend):

1 mittelgroße Aubergine
1 mittelgr. Zucchini
Ca. 100 gr. grüne Bohnen
1 Fleischtomate
Salz u. Pfeffer, eine gute Prise Zucker
¼ Tl Kurkuma, ¼ Tl gem. Koriander
1 Tl gelbe Senfkörner, ¼ Tl Kreuzkümmel
Saft einer ¼ Limone, 2 El Butterschmalz
Ca. 50 ml Wasser

Die Bohnen putzen und in Salzwasser bißfest kochen, abgießen und gut abtropfen. Die Aubergine schälen und in Stücke schneiden, wie auch die Zucchini. Die Tomate häuten und in Stücke schneiden. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, die Senfkörner und Kreuzkümmel darin anbraten, bis die Senfkörner anfangen zu knacken (Vorsicht, die Samen fangen an zu springen).

Die trockenen Gewürze zufügen und weitere 2-3 Sek. anbraten, dann die Auberginen und Zucchini zufügen – kurz anbraten und mit etwas Wasser ablöschen. Zugedeckt ca. 5-6 Min. schmoren. Einige Male umrühren. Die Tomate und die Bohnen zugeben und alles zusammen weitere 3-4 Min. schmoren. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schmeckt besonders gut, wenn man obenauf einen Löffeln Jogurt gibt.

Kürbis-Ingwer-Suppe (wärmend und sanft):

200-250 gr. Kürbis (Sorte nach Geschmack)
1 große Karotte
1 El Butterschmalz
1 El. frisch geriebener Ingwer
Salz und Pfeffer, eine Prise Muskatnuss
¼ Tl frisch gestoßener Koriander
¼ Tl Kurkuma, eine gute Prise Zucker
Saft einer ¼ Limone
¾ L Wasser, 100 ml Sahne

Kürbis und Karotten in kleine Stücke schneiden. Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Gemüse darin 1-2 Min. anschmoren. Die Gewürze und den Ingwer zugeben und weitere 1-2 Min. schmoren. Mit Wasser auffüllen, aufkochen und zugedeckt bei leichter Hitze 15-20 Min. kochen. Dann mit einem Mixstab fein pürieren, mit der Sahne und Limonensaft verfeinern.
Falls die Suppe zu dick wird, etwas mehr Wasser zufügen. Die Suppe mit grob gehackter Zitronenmelisse oder Petersilie bestreuen

Apfel-Chutney (pikant und aktivierend):

2-3 Äpfel
1-2 El. Rohrzucker
Eine gute Prise Zimt, eine Prise Salz
Saft einer ¼ Zitrone
Eine Prise Muskatnuss, 1 Tl frisch gerieb. Ingwer
¼ Tasse Wasser
2-3 El gestiftelte Mandeln
1 El Butterschmalz

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Äpfel mit Wasser und den Gewürzen in einen Topf geben, aufkochen und bei niedriger Hitze solange köcheln, bis die Äpfel anfangen zu zerfallen. Butterschmalz extra erhitzen, die Mandeln darin anbräunen und dann zu den Mandeln geben. Alles gut vermengen. Kalt oder warm servieren.

Ich wünsche Ihnen beim Kochen viel Spaß und beim Essen einen guten Appetit!

Randolf „Randy“ Schröder kocht seit über 30 Jahren vegetarische und ayurvedische Spezialitäten. In Indien lebte er über 5 Jahre und erlernte dort die ayurvedische Küche in einer Ayurveda-Klinik, u.a. bei den weltbekannten Vaidyas Dr. Raju und Dr. Balaraj.

Ayurveda Journal 19 · Seite 33