Besonders an heißen Sommertagen verspüren wir Lust auf erfrischende und kühlende Getränke. Das ist auch gut so und ganz natürlich. Unser Körper hat einen erhöhten Bedarf an Flüssigkeit und es macht Sinn, diesem Bedürfnis nachzugehen und viel zu trinken. Nach längeren Hitzeperioden jedoch, und vor allem an heißen und drückenden Tagen, kann unser Verdauungsfeuer in Mitleidenschaft gezogen werden. Der Körper drosselt seine Stoffwechselaktivität und unser Hunger lässt nach. Um das Verdauungsfeuer nicht allzu sehr zu strapazieren und trotzdem die ersehnte Abkühlung zu verspüren, ist es hilfreich, zu Getränken zu greifen, die eine kühlende Wirkung auf den Körper haben, aber nicht eiskalt sind.

Beliebte Sommerfrucht

Erdbeeren zählen hierzulande zu den beliebtesten Sommerfrüchten. Jedoch haben sie einen sauren Geschmack nach der Verdauung und eine erhitzende Wirkung auf den Körper. Wenn Sie im Sommer trotzdem nicht auf die leckeren Früchte verzichten möchten, achten Sie einfach darauf, nur vollreife Beeren in Maßen zu essen. Die saure Wirkung kann übrigens wunderbar durch ein wenig Kardamom abgemildert werden. Frische Bio-Rosenblätter wirken zusätzlich kühlend und belebend und die Kokosnuss hat eine nährende, befeuchtende und kühlende Wirkung auf den Körper. In der Gesamtkomposition ein wunderbares, fruchtig-erfrischendes Sommergetränk.

Rezept:

0,5 Liter stilles Wasser
0,25 Liter Kokoswasser
1 Handvoll süße, vollreife Erdbeeren
1 EL Bio-Rosenblätter
1 EL frisches Kokosfleisch
(optional: 1/4 TL Kardamom ganz ohne Schale)

Journal Redaktion | Ayus Publications e.K.

Zubereitung:

Erdbeeren und Rosenblätter waschen. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und das Kokosfleisch in kleine Stückchen zerteilen. Erdbeeren, Rosenblätter und Kokos in eine Karaffe geben und mit Wasser und Kokoswasser aufgießen. Je länger Sie das Getränk ziehen lassen, umso intensiver wird der Geschmack. In Zimmertemperatur servieren.