MSC – Mulitple Chemikalien Sensivität

Multiple Chemikaliensensitivität (MCS) ist eine weitesgehend unbekannte Erkrankung, von der immer mehr Menschen betroffen sind. Oder ist es die Suche nach einer Erklärung für eine multiple Symptomatik, die in kein bisher bekanntes Krankheitsbild passt? Die Unterschiedlichkeit in der Symptomatik der Betroffenen lässt keine übliche Klassifizierung zu. Es gibt verschiedene Erklärungsmodelle wie z.B. von Prof. Kobal von der Universität Erlangen....

Allergien

Nahrungsmittelallergien sind aus der Sicht des Ayurveda zunächst einmal ein Ama-Problem. Ama ist eine schwere, klebrige Substanz, die sich in den Kanälchen des Körpers niedersetzt und nichts mehr vor und nichts zurücklässt. Verstärkte körperliche Ausscheidung in Form von Schweiß, Schnupfen, Durchfall, Regelblutung, Gallefluss, ... eliminiert Ama. Dr. Hans Heinrich Reckeweg sprach in den 50er Jahren von Homotoxinen. Ist dies mit...

Menstruation

Die ayurvedische Medizin hat eine sehr eigene Auffassung davon, wie eine Frau sich während der Menstruation verhalten sollte. Gerade für europäische Frauen ist dies manchmal schwer nachvollziehbar (Werbung in den Medien: Sportliche Aktivitäten, Tampons etc.). In den ersten drei Tagen der Menstruation sollte weder geduscht, gebadet noch die Haare gewaschen werden. Der gesamte Organismus ist auf Ausleiten programmiert Wenn Wasser über...

Anorexia

Anorexia bedeutet Appetitlosigkeit Sofern keine zehrende Krankheit die Ursache ist oder eine Erkrankung vorliegt, die Appetitverlust mit sich bringt, kann es sich auch um die bei hauptsächlich jungen Mädchen und Frauen vorkommende psychophysiologische Störung Anorexia nervosa handeln. In den beiden ersten Fällen muss natürlich die Grundkrankheit behandelt werden. Im Ayurveda wird der Verlust des Appetits Arochaka genannt. Das geschwächte Agni (Verdauungsfeuer)...

Übergewicht

Um die Ursächlichkeit eines Übergewichtszustandes individuell zu verstehen, ist die Kenntnis der physiologischen Verdauungs- und Stoffwechselprozesse unabdingbar. Nach der Nahrungsaufnahme führt Prana Vata die Nahrung in den Rumpf, nachdem im Mund durch Bodhaka Kapha eingespeichelt und durch die von Vata gesteuerte Kaubewegung adäquat zerkleinert wurde. Das im Magen befindliche Samana Vata stimuliert nun Jathar-Agni und Pacaka Pitta, die für die...

Diabetes – Zuckerkrankheit

Man unterscheidet in der Schulmedizin Typ I und Typ II Diabetes. Typ I muss zwingend mit dem blutzuckersenkenden Bauchspeicheldrüsenhormon Insulin behandelt werden, da schwere Schäden an den Blutgefäßen, den Augen, Nieren und den Nerven entstehen können. Wesentlich häufiger als der Typ I Diabetes ist der Typ II, der „Altersdiabetes“, der bei Risikofaktoren wie Übergewicht und falscher Ernährung, aber auch bei...

Neurodermitis

Neurodermitis ist eine weitverbreitete Hauterkrankung. Aus ayurvedischer Sicht ist es eine Erkrankung, bei der sich die drei Doshas in der Haut ansammeln. Vata-Dosha ist am stärksten beteiligt. Da Vata in der Haut wie auch in der Psyche und Denkfunktion dominant ist, lässt sich die Verschlimmerung durch Stress leicht erklären. Der starke Juckreiz entsteht durch die Trockenheit der Haut und...

Schuppenflechte

Circa 2 Millionen Deutsche leiden an der Hauterkrankung Schuppenflechte Bei einem Teil der Patienten kommt es auch zu Gelenkentzündungen. Die Krankheit ist vererbbar und deswegen nicht heilbar. Behandelbar ist sie aber dennoch, da zur genetischen Disposition bestimmte Auslöser hinzukommen, die die schuppenden Hautveränderungen hervorrufen. Nach Ayurveda ist die Psoriasis eine Störung aller drei Doshas, wobei Vata die Differenzierung und Pitta die...

Haarausfall

Jeder Dritte leidet unter Haarproblemen – betroffen sind Männer, Frauen und sogar Kinder. Bei 900.000 der Beroffenen lautet die Diagnose „alopecia areata“ (kreisrunder Haarausfall). Häufig beginnt dieser mit einer unscheinbaren kahlen Stelle auf der Kopfhaut und kann bis zu Total-haarverlust führen. Für die erfolgreiche Behandlung solcher Fälle werden im Ayurveda besondere Maßnahmen empfohlen. Da die Ursachen vielschichtig sind, muss eine individuelle...

Hautprobleme

Die Haut ist nicht nur ein lebenswichtiges Schutzorgan, sondern auch eine Art „direkte Leitung“ zu unserem Innersten. Schon im alltäglichen Sprachgebrauch werden Verbindungen von Haut und Geist deutlich: ob wir „aus der Haut fahren“ oder etwas „hautnah“ erleben - viele Gemütszustände zeigen sich direkt auf der Haut. Erröten durch Verlegenheit, Blasswerden vor Zorn oder Schwitzen aus Unsicherheit sind nur...
- Anzeigen -