Übergewicht

Um die Ursächlichkeit eines Übergewichtszustandes individuell zu verstehen, ist die Kenntnis der physiologischen Verdauungs- und Stoffwechselprozesse unabdingbar. Nach der Nahrungsaufnahme führt Prana Vata die Nahrung in den Rumpf, nachdem im Mund durch Bodhaka Kapha eingespeichelt und durch die von Vata gesteuerte Kaubewegung adäquat zerkleinert wurde. Das im Magen befindliche Samana Vata stimuliert nun Jathar-Agni und Pacaka Pitta, die für die...

Diagnosetechniken im Ayurveda

Frau mit herausgestreckter Zunge
Neben der Pulsuntersuchung stellt die Inspektion der Zunge (Jihva Pariksha) eines von acht klassischen Untersuchungsverfahren im Ayurveda dar. Bereits im traditionellen Kompendium Ashtanga Samgraha Samhita wurden Zeichen einer jeweils von Vata, Pitta, Kapha und Blut „verdorbenen“ Zunge beschrieben. Unsere Zunge liegt auf dem Boden der Mundhöhle und ist ein zum oberen Verdauungstrakt zählendes Muskelorgan. Sie wird in Zungenwurzel, Zungenkörper und...

Mit Ayurveda Immunität und Abwehrkräfte stärken

Im Ayurveda kennen wir das Prinzip von Ojas: feinstoffliche Energie, die unser Immunsystem stärkt, uns innere Zufriedenheit gibt und unsere Ausstrahlung bestimmt. Ojas zu fördern, ist ein wichtiges Anliegen im Ayurveda – und der Grundpfeiler für eine wirksame Abwehrkraft. Ojas als feinstes Produkt unseres Stoffwechsels entsteht von selbst, wenn wir unsere drei Doshas im Gleichgewicht halten, für ein starkes Agni (Verdauungsfeuer)...

Ernährung als Medizin

Gemüse statt Pillen „Der Ayurveda behandelt primär den Menschen, nicht die Krankheit.“ Mit diesem Grundsatz definieren die klassischen Ayurveda- Lehrbücher den individuellen Ansatz der traditionellen Heilkunde. Dieser spiegelt sich auch in der ayurvedischen Diätetik wider: Entsprechend unserer körperlichen und mentalen Konstitution entfaltet sich jedes Krankheitsbild auf ganz einzigartige Weise, welches nicht mit vorgefertigten Therapie-...

Asthma

Allen Arten von Asthma bronchiale ist gemein, dass der Kranke die eingeatmete Atemluft beim Ausatmen nur eingeschränkt und unter Schwierigkeiten aus den Bronchien ausstoßen kann. Schon in der Charaka Samhita findet man die noch heute in der Schulmedizin gebräuchliche Klassifizierung des Bronchial-Asthmas: Anstrengungs-Asthma Allergisches Asthma Erbliches oder erworbenes Asthma Die ersten Ursachen dieses Krankheitsbilds sind nach ayurvedischer Auffassung in einer kombinierten Störung der...

Zahnmedizin

Ein großer Teil der Bevölkerung ist mit einer chronischen Entzündung belastet. Auf Dauer kann es dadurch zu tiefgreifenden Veränderungen des Organismus kommen, die sich meist wenig oder gar nicht unmittelbar bemerkbar machen. Selbst von Ärzten wird der Zusammenhang zwischen der chronischen Entzündung, die von den Zähnen und dem Zahnfleisch ausgeht, und einer schweren Erkrankung in der Regel nicht erkannt. „Vermeide...

Die ayurvedische Glücksformel

„Alle Aktivitäten der Wesen dienen dazu, Glück zu erlangen. Aufgrund des Unterschieds zwischen Erkennen und Nichterkennen aber gliedern sich die Aktivitäten in Wege und Abwege.“ Diese Aussage aus der Charaka Samhita, dem wichtigsten Klassiker der Ayurvedamedizin, stellt die Grundlage der ayurvedischen Glücksformel dar: Geistige Gesundheit und Unterscheidungsfähigkeit fördern körperliche Gesundheit und lassen uns tiefes Glück erfahren. Der psychologisch-psychotherapeutische Ansatz des Ayurveda, Sattvajaya,...

Diagnosetechniken im Ayurveda

Teil 1: Die Pulsdiagnose Erst die Diagnose - dann das Rezept Ayurvedische Diagnostik ist multimodal. Sie setzt sich aus der mündlichen Befragung im Anamnesegespräch und der körperlichen Untersuchung zusammen. Im Anschluss werden alle Ergebnisse ausgewertet, um die Entstehung und Entwicklung der Beschwerden mit allen daran beteiligten Faktoren ganzheitlich zu verstehen. In unserer neuen Artikelserie „Diagnosetechniken im Ayurveda“ stellen wir Ihnen die wichtigsten ayurvedischen...

Tinnitus aus ayurvedischer Sicht behandeln

Tinnitus ist ein Symptom, bei dem der Betroffene Geräusche wahrnimmt (Zischen, Sausen, Pfeifen, Klingeln und Luftröhrengeräusche), die keine äußere wahrnehmbare Quelle für andere Personen besitzt. Diese akustische Wahrnehmung beruht auf einer Störung der Hörfunktion. Wissenschaftlich gesehen gilt Tinnitus nicht als eigenständige Krankheit, sondern als Symptom oder Syndrom einer Vorerkrankung. Daher ist die Ursachenfindung ausgesprochen komplex.

Starke Lebenskraft – Die Güsse Kaya Seka und Shiro Dhara

Dhara ist das Gießen von Ölen und anderen Substanzen auf Kopf und Körper. Im Ayurveda kennt man sehr verschiedene Formen der wohltuenden Güsse (Dhara / Seka). Kaya Seka oder Pizhichil, der warme Ganzkörperölguss Shiro Dhara, der Kopf- oder Stirnguss mit medizinischen Ölen oder Kräuterabkochungen Pari Seka, der nicht wärmende Ganzkörperguss Takra Dhara – Kühlender Kopf- oder Stirnguss mit medizinierter...
- Anzeigen -