Grundsätze der ayurvedischen Psychotherapie

Ayurveda ist eine ganzheitliche Heilkunst, die immer Körper, Geist und Seele behandelt, das ist vielen mittlerweile bekannt. Jeder, der eine professionell ausgeführte ayurvedische Massage bekommen hat, weiß, dass sie nicht nur zu körperlichem, sondern auch zu seelischem Wohlbefinden führt. Relativ unbekannt dagegen ist, dass es innerhalb des großen ayurvedischen Behandlungsspektrums auch eine eigene Psychotherapie gibt.

Tinnitus aus ayurvedischer Sicht behandeln

Tinnitus ist ein Symptom, bei dem der Betroffene Geräusche wahrnimmt (Zischen, Sausen, Pfeifen, Klingeln und Luftröhrengeräusche), die keine äußere wahrnehmbare Quelle für andere Personen besitzt. Diese akustische Wahrnehmung beruht auf einer Störung der Hörfunktion. Wissenschaftlich gesehen gilt Tinnitus nicht als eigenständige Krankheit, sondern als Symptom oder Syndrom einer Vorerkrankung. Daher ist die Ursachenfindung ausgesprochen komplex.

Ernährung als Medizin

Gemüse statt Pillen „Der Ayurveda behandelt primär den Menschen, nicht die Krankheit.“ Mit diesem Grundsatz definieren die klassischen Ayurveda- Lehrbücher den individuellen Ansatz der traditionellen Heilkunde. Dieser spiegelt sich auch in der ayurvedischen Diätetik wider: Entsprechend unserer körperlichen und mentalen Konstitution entfaltet sich jedes Krankheitsbild auf ganz einzigartige Weise, welches nicht mit vorgefertigten Therapie-...

Anti-Aging-Medizin aus ayurvedischer Sicht

Über das Thema Anti Aging sind die Prävention und Gesunderhaltung stärker in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Hier scheinen sich moderne Medizin und Ayurveda auf einer neuen Ebene zu treffen. Die drei Säulen moderner Anti-Aging-Medizin sind: Ernährung inklusive Nahrungsergänzung durch Orthomolekulartherapie Lebensstil Hormontherapie

Das Phänomen Schmerz – Krankheit oder Symptom?

Schmerz ist ein interaktives Phänomen welches auf der physischen, mentalen, emotionalen und biochemischen Ebene wirke. In dem medizinischen Text über klinische Praxis namens Madhava Nidana (ca. 700 n. Chr.) wird Schmerz (shula) als eine eigenständige Krankheit (roga) behandelt. Im Alltag erfahren wir Schmerz oftmals als ein Symptom einer anderen Krankheit. Was also ist der...

Nasya – ein Trumpf der Natur

Was ist "Nasya"? Es ist die "eindrucksvollste" Reinigung der Nasennebenhöhlen zur Behandlung von akuten und chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen und ihrer Folgeerkrankungen. Diese ayurvedische, naturheilkundliche Reinigung der Nasennebenhöhlen arbeitet mit arzneilichen Ölen, Kräutern oder Rauch und Kräuterdämpfen in 3 Schritten. Die Nase ist Eingangstür in das Innere des Kopfes. Nasya-Behandlungen wirken somit auf alle Organe des Kopfbereiches sowie auf das Zentralnervensystem.

Schlafstörungen und Schlaflosigkeit (Nidra-Nasha)

Im Ayurveda, speziell in der südindischen Kalaritradition nimmt das gezielte und tiefgreifende Arbeiten mit dem sogenannten Marma-Nadi-System, einem Wissen von sensiblen Punkten (Marmas) und Energiebahnen (Nadis) des Körpers, eine ganz besondere und zentrale Stellung ein.

Duft gewordene Heilkraft

Ayurveda und Aromatherapie Ein Zusammenspiel der Ganzheitsmedizin Ayurveda mit den Essenzen bestimmter Pflanzen ergibt in der Hand sorgfältig geschulter Aromatherapeuten duftende Heilkraft. Die individuell auf den Konstitutionstyp abgestimmten ätherischen Öle lassen sich unterstützend sehr gut, einfach und effektiv bei ayurvedischen Behandlungen einsetzen. Im Gegensatz zur westlichen Klassifizierung der Öle aufgrund von...

Mentale Stärke und Wohlbefinden für die Frau – ayurvedische Tipps zur Förderung von Sattva

Das heutige Leben ist komplex – und das der Frau im ganz Besonderen. Im Spagat der täglichen Selbstoptimierung zwischen Karriere, Partnerschaft, Kindern, Haushalt, gesundheitsbewusstem Lifestyle und Selbsterfüllung kann es ganz schön anstrengend werden.

Ayurvedische Behandlung bei Ovarzysten & Endometriose

Werbung
Der lange Weg der Johanna B. Mitte Januar 2007 suchte mich Johanna B. in meiner Praxis für Ayurveda Medizin auf. Sie war damals knappe 38 Jahre alt, geschieden, kinderlos und allein lebend, 172 cm groß und 66 kg schwer und arbeitete sehr engagiert im sozialdiakonischen Bereich. Mit Ende Zwanzig traten bei ihr diffuse Bauchschmerzen...
- Anzeigen -