Ayurvedisch leben mit den Jahreszeiten – der Herbst

Die Tage werden merklich kürzer und die Sonne steht nicht mehr so hoch am Himmel, sie vollendet ihren nördlichen Lauf. Nach manch heißem Sommer erfreut uns die morgendliche Frische und Kühle, weil wir noch die aufgestaute sommerliche Hitze in unserem Körper spüren, obwohl die Temperaturen schon gemäßigt sind. Dies ist ein Anzeichen für einen Pitta Überschuss.

Chyavanprash – ein ayurvedisches Amlamus als Energiespender für Herbst und Winter

Chyavanprash ist ein traditionelles ayurvedisches Fruchtmus, um das sich zahlreiche Legenden ranken. Die als eine der berühmtesten geltende, ayurvedische Rezeptur wurde vor über 2.000 Jahren in der Charaka Samhita festgehalten, ein bis heute viel gelesener Ayurveda-Klassiker.

Schonende Kost für ältere Menschen

Der Ayurveda kennt eine Vielzahl von Schonkost-Zubereitungen für verschiedene Krankheitsbilder. Man kann sogar sagen, dass dies eine besondere Spezialität dieses alten Wissens ist. Darüber hinaus wird aber auch bei der normalen Ernährung darauf geachtet, dass sie leicht bekömmlich und gut verdaulich ist. Daher rührt auch die Betonung gekochter Speisen. Lecker und leicht zuzubereiten ist...

Ernährung als Medizin

Gemüse statt Pillen „Der Ayurveda behandelt primär den Menschen, nicht die Krankheit.“ Mit diesem Grundsatz definieren die klassischen Ayurveda- Lehrbücher den individuellen Ansatz der traditionellen Heilkunde. Dieser spiegelt sich auch in der ayurvedischen Diätetik wider: Entsprechend unserer körperlichen und mentalen Konstitution entfaltet sich jedes Krankheitsbild auf ganz einzigartige Weise, welches nicht mit vorgefertigten Therapie-...

Ayurveda im Spätsommer: kraftvoll und geerdet in den Jahreszeitenwechsel

Die Felder sind abgeerntet, die Beerensaison hat begonnen und die ersten stürmischen Regenschauer kündigen die nächste Jahreszeit an: Der Herbst steht vor der Tür. Der Wechsel vom Sommer in den Herbst wird im Ayurveda als Ritu (Jahreszeit) Sandhi (Übergang) bezeichnet. Dieser Übergang zwischen den Jahreszeiten kann eine kleine Herausforderung für unseren Körper werden. Der ständige Wetterwechsel,...

Erfrischender Sommerdrink für heiße Tage – Infused Water mit Kokos und Erdbeere

Besonders an heißen Sommertagen verspüren wir Lust auf erfrischende und kühlende Getränke. Das ist auch gut so und ganz natürlich. Unser Körper hat einen erhöhten Bedarf an Flüssigkeit und es macht Sinn, diesem Bedürfnis nachzugehen und viel zu trinken. Nach längeren Hitzeperioden jedoch, und vor allem an heißen und drückenden Tagen, kann unser Verdauungsfeuer in Mitleidenschaft gezogen werden.

Ayurvedisch leben mit den Jahreszeiten – der Sommer

Licht, Leben, Freude Je nördlicher auf der Erdhalbkugel wir uns befinden, desto größer ist die Freude über Sommer, Sonne und Wärme. Die Sonne lässt alles wachsen und erblühen, kann aber ohne den befeuchtenden, kühlenden und zusammenhaltenden Effekt des Wassers auch austrocknend, verbrennend, zerstörerisch sein. Inhalt: EinleitungVata, Pitta und...

Entschlacken mit Ayurveda-Ernährung

Gesundheit ist aus ayurvedischer Sicht nicht nur ein statistischer Durchschnittswert oder ein allgemeines Wohlbefinden, sondern ein Zustand voller Vitalität, Widerstandskraft und Lebensfreude. Krankheit definiert Ayurveda als Disharmonie des inneren Gleichgewichts und als den Kontakt mit Schmerz. Leiden können sowohl physischer wie psychischer Natur sein. Auf physischer Ebene ist eine falsche Ernährung oft der Hauptverursacher für Krankheiten aller...

Köstliches Ostermenü

Zarte Tulpen und Primeln, der erste knackige grüne Spargel und frische Kräuter, die aus der Erde sprießen: Jetzt ist wirklich endlich Frühling, die Zeit von Anfang und Neubeginn. Sie zeigt uns den Kreislauf des Lebens und bringt uns Leichtigkeit, Freiheit und die Kraft zur Entfaltung. Der Frühling entspricht allem Anfang. Ein wundervoller Zeitpunkt für ein Ostermenü, das...

Kuhmilch und ihre Produkte in der ayurvedischen Ernährung

Heiße Milch mit Honig: Schon als Kind war das der Schlummertrunk, der mich ins Land der Träume führte. Die Kühe standen nebenan auf der Weide und ernährten sich ausschließlich von saftigem Gras und gesunden Kräutern.
- Anzeigen -